Kategorie: Uncategorized

Tag 22 – Ausflug zur Projektbesichtigung

Tag 22 – Ausflug zur Projektbesichtigung

Bereits um 11 ging es heute auf Tour um die Projekte der Organisation anzusehen. Teilweise sind diese direkt in Serrekunda – die sehen wir am Montag – die anderen sind einige Kilometer südlich. Erster...

Tag 21 – Aufräumen und ab in die Werkstatt

Erst mal gabs ein ausführliches Frühstück mit Büffet und full english breakfast. Eigentlich hatten wir unser Zimmer in der Nacht nur für eine Übernachtung bekommen. Nach zähen intensiven Verhandlungen mit dem Reservation-Manager – nachdem...

Tag 20 Fahrt nach Banjul

Schon weit vor Sonnenaufgang starten wir die Boliden, doch oh Schreck – bei uns ist das Limit wieder bei 1.500 U/Min. „xxx xxx xxxx“  hier stehen jetzt nicht jugendfreie Ausdrücke. So fahren wir die...

Tag 19 Basteln in St. Louis

  Aufstehen, zügig Frühstücken und ab zum Patienten. Während Kevin und Rafael mit der Energie der Jugend bis morgens 4.30 Uhr die gerissene Ölwanne des Omega ausgebaut, gedremelt und geklebt haben, fühlen wir uns...

Tag 18 auf nach St. Louis

Der Tross sammelt sich früh morgens und fährt einmal quer durch Nouakchott. Falk – der den Weg weist – führt die Fahrzeuge über Abkürzungen durch die letzten Gassen. Nach 30 Minuten erreichen wir den...

Tag 17 ausruhen in Nouakchott

Wir nutzen den Tag, um mal entspannt in die Stadt zu cruisen. Der Einstieg ist schnell gemacht – wir fahren auf der Prachtallee Richtung Stadtmitte. Sukzessive wird diese an jedem Kreisverkehr enger – von...

Tag 16 Nouakchott oder das Chaos hat einen Namen

Gemütliches Ausschlafen am Ruhetag ist angesagt. Da wir all inclusive gebucht haben, ist auch das Frühstück inkludiert. Es entspricht minimalsten Anforderungen,  aber auch nicht mehr.  Danach machen wir das, wovor wir uns die ganze...

Tag 15 runter vom Strand

Nachdem  wir auf Ebbe warten müssen, ist ein gemütlicher Start in den Tag angesagt. 10 Uhr gibt’s Briefing, vorher jedoch haben sich die Org’s- so wird hier die Organisation genannt – ein nettes Unterhaltungsprogramm...

Tag 14 – fahren am Strand

Abfahrt ist bereits um 8 Uhr, d.h. 6 Uhr aufstehen, Geraffel im Dunkeln packen und dann noch einen gemütlichen Kaffee kochen. Hintergrund ist die Ebbe, die wir erwischen wollen, um auf dem Strand fahren...

Tag 13 – Sand, nix als Sand und Steine

Der Wüstenwind treibt den feinen Sand durch alle Ritzen – selbst im Schlafsack findet sich Sand bei geschlossenem Zelt. In den Zähnen reibt der Sand, in den Ohren sitzt er. Doch man gewöhnt sich...