Michas Webseite Blog

Tag 16 Nouakchott oder das Chaos hat einen Namen

Gemütliches Ausschlafen am Ruhetag ist angesagt. Da wir all inclusive gebucht haben, ist auch das Frühstück inkludiert. Es entspricht minimalsten Anforderungen,  aber auch nicht mehr.  Danach machen wir das, wovor wir uns die ganze...

Tag 15 runter vom Strand

Nachdem  wir auf Ebbe warten müssen, ist ein gemütlicher Start in den Tag angesagt. 10 Uhr gibt’s Briefing, vorher jedoch haben sich die Org’s- so wird hier die Organisation genannt – ein nettes Unterhaltungsprogramm...

Tag 14 – fahren am Strand

Abfahrt ist bereits um 8 Uhr, d.h. 6 Uhr aufstehen, Geraffel im Dunkeln packen und dann noch einen gemütlichen Kaffee kochen. Hintergrund ist die Ebbe, die wir erwischen wollen, um auf dem Strand fahren...

Tag 13 – Sand, nix als Sand und Steine

Der Wüstenwind treibt den feinen Sand durch alle Ritzen – selbst im Schlafsack findet sich Sand bei geschlossenem Zelt. In den Zähnen reibt der Sand, in den Ohren sitzt er. Doch man gewöhnt sich...

Tag 12 – ab in den Sand

Nach einer einprägsamen und ruhigen Nacht mit fantastischem Sternenhimmel und beinahe Vollmond genießen wir den Sonnenaufgang vor dem Zelt bei einer guten Tasse Kaffee. Das Zelt ist schnell abgebaut und wir bestaunen die Aktivitäten...

Tag 9 – Aglou Plage zum Wüstencamp nach Laayounne

Heftiger Regen begleitete uns durch die Nacht. Das Zelt hielt durch – dürfen wir auch erwarten bei dem Preis von 50€.  Verschiedene Zeltnachbarn vermeldeten Hochwasser und mussten die Ausrüstung trocknen. Frisch aufgebruehter Kaffee nach...

Tag 8 – Recht entspannt

Nach einem einfachen Frühstück in der gestern durch gefühlt 150 rauchende Marrokaner besetzten Gaststätte starten wir mit dem Ziel Aglou Plage über Agadir.  Kurz nach dem Start zwingt mich Micha zum Stoppen, um die...

Tag 7 – Durch´s wilde Kurdistan

Die Nacht war etwas unruhig, da wir den Campingplatz an einer strategischen Verkehrsachse gewählt hatten – der afrikanische Schwerlastverkehr hat es in sich. Dazu Temperaturen bis 3 Grad. Von wegen in Afrika ist es...